Back to top

Mineralogie und Petrographie

Back to top

Die geologische Sammlung ist aufgrund ihrer Historie und Anzahl von Objekten europaweit bedeutend. Die Mineraliensammlung alleine umfasst ca. 180.000 Proben und beinhaltet rund 3.000 Mineralienarten, was rund 60 % aller bekannten Minerale entspricht. Sie ist die größte und artenreichste Mineraliensammlung Deutschlands und damit von vergleichbarer Bedeutung wie die Sammlungen anderer großer Naturkundemuseen Europas.

Die Meteoritensammlung umfasst rund 6.000 Exemplare von etwa 4.100 verschiedenen Meteoriten. Aufgrund der bis in die Anfangszeiten der Meteoritenforschung reichenden Historie der Sammlung, beherbergt sie viele Stücke aus dem europäischen Raum; so auch viele Hauptmassen der in Deutschland gefundenen Meteorite. Mittlerweile befinden sich Stein-, Stein-Eisen- und Eisenmeteorite aus allen Teilen der Welt in der Sammlung,  wodurch ihr eine entsprechend hohe internationale Bedeutung zukommt.

Die Petrographisch-lagerstättenkundliche Sammlung umfasst rund 70.000 Gesteins- und Erzproben in den Teilsammlungen Regionale Petrographie, Systematische Petrographie, Impaktkratergesteine, Geschiebe, Lagerstättenkunde und Dekorationsgesteine. Die umfangreiche Sammlung von Impaktkratergesteinen mit ca. 5.000 Proben ist europaweit einzigartig und gehört weltweit zu den größten.