Back to top

Kometen – Die Mission Rosetta

Back to top

Kometen – Die Mission Rosetta

9. August 2016 - 21. Januar 2017

Die Mission Rosetta – eine Reise zu den Ursprüngen des Sonnensystems

Sie kommen aus den Tiefen des Sonnensystems, aus Regionen weit jenseits der Planeten. Kometen sind ungewöhnliche, spektakuläre und noch kaum erforschte Körper. Schwarze Brocken aus Staub und Eis – so alt wie das Sonnensystem selbst. Finden wir dort den Schlüssel zur Frühgeschichte unserer kosmischen Heimat? Kam das Wasser unserer Ozeane als Kometeneis auf die Erde? Waren ihre Kohlenwasserstoff-Moleküle die Urbausteine für das Leben auf der Erde?

Diesen Fragen ging die europäische Weltraum-Mission Rosetta nach. Nach zehnjähriger Reisezeit erreichte sie den Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko. Ende 2014 landete die kleine Sonde Philae auf „Tschuri“. Ein phantastisches wissenschaftliches Abenteuer und ein herausragendes Projekt der Raumfahrt. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Zusammenarbeit mit dem Museum für Naturkunde und der Max-Planck-Gesellschaft nimmt Sie mit zu den Ursprüngen des Sonnensystems.