Back to top

Ausstellung und Wissenstransfer

Back to top

Die Abteilung Ausstellung und Wissenstransfer beschäftigt sich mit der Konzeption, Entwicklung und Umsetzung von individuellen und innovativen Ausstellungs- und Kommunikationsangeboten. Ziel ist es, Besuchende für Natur zu begeistern, neue Besuchergruppen zu erschließen und über die Öffnung zur Gesellschaft hin den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie andere Akteuren und Partnern des Museums eine Plattform zu schaffen um zukunftsrelevante Diskurse zu ermöglichen. 

Grundlage dafür ist die Entwicklung und das Experimentieren mit Kommunikationsansätzen und das Verfolgen grundlegender Prämissen wie der Bezug zu Forschung und Sammlung, das Fokussieren auf originale Objekte, sowie die Berücksichtigung von übergeordneten strategischen Zielen des Museums. Das Konzept authentischer Kommunikation – eigene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bringen ihre Forschungsfelder und Expertise ein, die eigene Sammlung liefert Objekte, angestellte Präparatoren, Gestalter und Medienplaner transferieren die Inhalte für ein breites Publikum – hat durchschlagenden Erfolg. 

In der Abteilung werden Informationen für unterschiedliche Zielgruppen übersetzt und in Form von Objekten, Bildern, Fotografien, Grafiken, raumbildenden Inszenierungen und Konzepten für die weitere Verwendung und Umsetzung in Fachartikeln, Vorträgen, Ausstellungen, Broschüren, Flyern, Werbemaßnahmen, Lehrmaterialien und Buchpublikationen bereitgestellt. 

Das Museum für Naturkunde Berlin gilt hinsichtlich seiner Ausstellungen als „State of the Art“ auf internationaler Ebene. Die Mitarbeitenden der Abteilung sind als Experten in den Bereichen Design, Ausstellungsplanung und Wissenschaftskommunikation auf internationalen Tagungen, in Expertengremien sowie in der universitären Lehre tätig.