Back to top

Dr. Melanie Tietje

Melanie Tietje
Fax: +49 30 889140 - 8565

Museum für Naturkunde
Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung
Invalidenstraße 43
10115 Berlin
Deutschland

Aufgabengebiete

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe von PD Dr. Mark-Oliver Rödel

Forschung

Mein Hauptinteresse gilt makroökologischen Prozessen und der Verbindung paläontologischer und neontologischer Daten.

In meiner Doktorarbeit habe ich mich mit dem Aussterberisiko von Amphibien und den verschiedenen Merkmalen, die dieses beeinflussen können beschäftigt. Hierbei interessierte mich besonders die Verbindung zwischen rezent-Biologie und Paläontologie. Ich habe sowohl mit paläontologischen als auch neontologischen Daten aus verschiedenen Datenbanken und der Literatur gearbeitet. Hieraus ergeben sich vielfältige Fragestellungen zu der Anwendbarkeit von Erkenntnissen aus dem Fossilbericht auf aktuelle naturschutzrelevante Themen.

In Tietje & Rödel 2017 konnten wir zeigen, dass sich das Bild der durchschnittlich stärkeren Gefährdung von Fließgewässerarten in Amphibien im Fossilbericht nicht widerspiegelt, sondern im Gegenteil aus Fließgewässern bekannte Arten eine durchschnittlich längere stratigraphische Reichweite zeigen.

In einer aktuell in Ecology Letters veröffentlichten Studie modellieren wir das Austerberisiko lebender Amphibienarten mit einem Fossil-kalibrierten Modell, in das mehrere für die Gefährdung relevante Faktoren einfließen. Der Vergleich unserer Vorhersagen mit den IUCN Rote Liste Assessments zeigte hierbei eine gute Übereinstimmung.

In einem weiteren Projekt arbeite ich an der Verbindung von auf Sauerstoffisotopen basierenden Klimadaten und dem Amphibienfossilbericht. Mögliche Zusammenhänge zwischen Diversität und auch morphologischen Merkmalen wie die Körpergröße mit Änderungen in den globalen Klimakonditionen können Aufschluss über mögliche evolutionäre Reaktionen von Amphibien auf zukünftige Klimaveränderungen geben.

Seit meiner Teilnahme an dem Fellowprogramm Freies Wissen bin ich stark an verschiedenen Aspekten von Open Science wie Open Peer Review oder die umfassende Dokumentation von Forschungsprozessen interessiert.

Nähere Informationen finden sich auf meiner Projektseite.

 

Publikationen (Auswahl)

  • Hofmann, R., Tietje, M., and Aberhan, M. (2018): Diversity partitioning in Phanerozoic benthic marine communities. Proceedings of the National Academy of Sciences10.1073/pnas.1814487116
  • Tietje, M. and Rödel, M.O. (2018), Evaluating the predicted extinction risk of living amphibian species with the fossil record. Ecology Letters. 10.1111/ele.13080
  • Tietje, Rödel (2017), Contradicting habitat type-extinction risk relationships between living and fossil amphibians, Royal Society Open Science. 2017 4 170051; 10.1098/rsos.170051. Published 10 May 2017
  • Tietje, M. and Kiessling, W. (2013), Predicting extinction from fossil trajectories of geographical ranges in benthic marine molluscs. Journal of Biogeography, 40: 790–799. 10.1111/jbi.12030