Direkt zum Inhalt

Dr. Sarah Wagner

  • Publikationen

    Mitherausgeberschaften

    2023

    Die Berliner Kunstkammer. Sammlungsgeschichte in Objektbiografien vom 16. bis 21. Jahrhundert. Zusammen mit Marcus Becker,  Eva Dolezel, Meike Knittel und Diana Stört. Petersberg 2023.

    2020 

    Objekte im Netz. Wissenschaftliche Sammlungen im digitalen Wandel. Zusammen mit Udo Andraschke. Bielefeld 2020.

    Aufsätze

    2023

    1930 – Retrospektive unterm Funkturm. Die Ausstellung als Rekonstruktionsmedium. In: Die Berliner Kunstkammer. Sammlungsgeschichte in Objektbiografien vom 16. bis 21. Jahrhundert, Petersberg 2023, S. 238-245.

    Vom Schloss ins Internet – die virtuelle Forschungsumgebung zur Berliner Kunstkammer. In: Die Berliner Kunstkammer. Sammlungsgeschichte in Objektbiografien vom 16. bis 21. Jahrhundert, Petersberg 2023, S. 16-21.

    Um 1600 – Die Kunstkammer im Gewölbe. Zusammen mit Diana Stört. In: Die Berliner Kunstkammer. Sammlungsgeschichte in Objektbiografien vom 16. bis 21. Jahrhundert, Petersberg 2023, S. 22-29.

    Der Nautiluspokal vom 17. bis 21. Jahrhundert – Von der Schale in der Kammer zur Kammer in der Schale? In: Die Berliner Kunstkammer. Sammlungsgeschichte in Objektbiografien vom 16. bis 21. Jahrhundert, Petersberg 2023, S. 246-259.

    2022

    Anthropocenic Objects. Collecting Practices for the Age of Humans. Zusammen mit Ulrike Sturm, Elisabeth Heyne et al. In: Research Ideas and Outcomes 8: e89446 (2022).

    2021 

    Digitale Sammlungen als Transferzonen. Zusammen mit Udo Andraschke, Martin Stricker. In: Keller-Drescher, Lioba/Kluth, Eckhard: Transferzonen. Universität | Sammlung | Öffentlichkeit. Tagungsband der 8. Jahrestagung der Gesellschaft für Universitätssammlungen e. V.,Münster 2021, S. 175-188.

    Das Prinzip Kunstkammer. Ein historisches Modell in der gegenwärtigen Ausstellungspraxis. In: Sauer, Christine (Hg.) Wunderkammer und Wissensraum. Die Memorabiliensammlung der Stadtbibliothek Nürnberg. Wiesbaden 2021, S. 127-144.

    2020

    Objekte im Netz. Zusammen mit Udo Andraschke. In: Objekte im Netz. Wissenschaftliche Sammlungen im digitalen Wandel. Bielefeld 2020, S. 9-12.

    Objekte im Netz. Digitalisierung und Dynamisierung der Sammlungen der Universität Erlangen-Nürnberg. Zusammen mit Udo Andraschke. In: Objekte im Netz. Wissenschaftliche Sammlungen im digitalen Wandel. Bielefeld 2020, S. 115-128.

    Unsichtbares sichtbar machen. Semantische Modellierung interpretativer Vorgänge am Beispiel der historischen Bestandsaufnahme der Brandenburgisch-Preußischen Kunstkammern. In: Schöch, C.: DHd2020 Spielräume. Digital Humanities zwischen Modellierung und Interpretation. 7. Tagung des Verbands Digital Humanities im deutschsprachigen Raum e.V., Digital Humanities im deutschsprachigen Raum. Paderborn 2020, S. 238-240.

    Semantic data-modeling and long-term interpretability of cultural heritage data - three case studies. Zusammen mit Laura Albers, Peggy Große. In: Kremers, H. (Hg.): Digital Cultural Heritage. Springer International 2020, S. 239-254.

    2019 

    Joint Digitization of heterogeneous university collections using semantic web technologies. Zusammen mit Mark Fichter, Günther Görz, Udo Andraschke. In: Poggi, A. (Hg.): ODOCH'19, Proceedings of the 1st International Workshop on Open Data and Ontologies for Cultural Heritage, co-located with the 31st International Conference on Advanced Information Systems Engineering (CAiSE'19), Rome, Italy, June 3, 2019, S. 27-36.

    2018 

    Objekte im Netz - Die Digitalisierung der Sammlungen der Universität Erlangen Nürnberg als Gegenstand und Methode. Zusammen mit Martin Scholz. In: Vogeler, G. (Hg.): Digital Humanities im deutschsprachigen Raum 2018. Kritik der Digitalen Vernunft. Köln 2018, S. 276-279.

    Three-Dimensional Computed Tomography Scanning of Musical Instruments. Zusammen mit Frank P. Bär, Theobald Fuchs, Sebastian Kirsch u.a. In: Pérez, M., Marconi, E. (Hg.): Wooden Musical Instruments. Different forms of knowledge. Book of End of WoodMusICK COST Action FP1302, Cité de la Musique - Philharmonie de Paris, S. 171-188.

    2017 

    Langzeitinterpretierbarkeit auf Basis des CIDOC-CRM in inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten am Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg. Zusammen mit Peggy Große. In: Digital Humanities im deutschsprachigen Raum 2017. Digitale Nachhaltigkeit. Bern 2017, S. 158-162.

    2016 

    Das MUSICES-Projekt: Entwicklung eines Standards zur Computertomographie von Musikinstrumenten. Zusammen mit Frank P. Bär, Theobald Fuchs u.a. In: KulturGUT. Aus der Forschung des Germanischen Nationalmuseums, H. 52/IV 2017, S. 13-16.

    Darstellung heterogenen und dynamischen Wissens mit CIDOC-CRM und WissKI. Zusammen mit Martin Scholz, Günther Görz u.a., Conference Paper DHd (Digital Humanities im deutschsprachigen Raum), Leipzig 2016, S. 223-226.

  • Projekte

  • Lebenslauf

    Berufserfahrung

    07/22 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Museum für Naturkunde Berlin, Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung

    01/20 - 06/22 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt Das Fenster zur Natur und Kunst, Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik der Humboldt-Universität zu Berlin (Koop. Museum für Naturkunde Berlin/Staatliche Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz)

    10/17 - 03/19 Lehrbeauftragte am Interdisziplinären Zentrum für Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 

    03/17 - 12/19 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt Objekte im Netz, Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg (Koop. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

    04/17 - 12/17 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Rekonstruktion des ‘Führerbau- Diebstahls’ Ende April 1945 am Zentralinstitut für Kunstgeschichte München

    01/16 - 02/17 Wissenschaftliche Hilfskraft im DFG-Projekt MUSICES – Musikinstrumenten- Computertomographie-Examinierungs-Standard, Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg (Koop. Fraunhofer-Institut, Fürth)

    01/15 - 12/16 Wissenschaftliche Hilfskraft am Deutschen Burgenmuseum Veste Heldburg

    04/15 - 01/16 Werkvertrag am Herder Institut Marburg, Projekt Forschungsinfrastruktur für Kunstdenkmäler in Ostmitteleuropa

    04/15 - 12/15 Wissenschaftliche Hilfskraft im DFG-Projekt WissKI 2 – Wissenschaftliche Kommunikationsinfrastruktur am Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg

    10/14 - 03/15 Wissenschaftliche Hilfskraft bei der Revision der Dauerleihgaben, Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

    10/12 - 09/14 Studentische Hilfskraft in der Abteilung für Museums- und Kulturinformatik, Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

    04/10 - 08/11 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Kunstgeschichte an der Otto-Friedrich- Universität Bamberg

    Akademische Ausbildung

    10/16 - 12/21 Promotion, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Zwischen Authentizität und Fiktion: Das Kunst- und Wunderkammer-Prinzip und seine Ausprägungsformen in der aktuellen Museumspraxis

    09/13 - 01/14 Leiden University (Niederlande), Museums and Collections

    10/12 - 09/14 Master-Studium, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Kunstgeschichte (Museumsarbeit und Ausstellungswesen)

    10/08 - 09/11 Bachelor-Studium, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Kunstgeschichte, Betriebswirtschaftslehre

  • Aufgabengebiete

    Forschungsschwerpunkte

    • Sammlungspraxis der frühen Neuzeit
    • Die Kunst- und Wunderkammer als Sammlungs- und Ausstellungsmodell
    • Semantische Wissensmodellierung
    • Aufbau und Gestaltung virtueller Sammlungsräume