Back to top

Dr. Simon Ripperger

seit Mai 2017: Postdoctoral Fellow am Smithsonian Tropical Research Institute

seit April 2014: Postdoc am Museum für Naturkunde Berlin 

Januar 2014: Erfolgreicher Abschluss des Promotionsverfahrens (Dr. rer. nat.)

November 2013: Einreichung der Doktorarbeit

September 2012 - März 2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Museum für Naturkunde Berlin

April 2012 - November 2013: Doktorandenvertreter am Museum für Naturkunde Berlin

Juni 2011 - Juni 2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Experimentelle Ökologie (Bio III), Universität Ulm

März - August 2010, Januar - August 2011: Datenaufnahme zur Doktorarbeit in Sarapiquí, Costa Rica; gefördert durch ein Stipendium des DAAD

März 2010: Beginn der Doktorarbeit an der Universität Ulm (Bio III) in Kooperation mit MfN

Juli 2008: Erfolgreicher Abschluß des Studiums Diplom-Biologie; Hauptfach Ökologie, Nebenfächer Endokrinologie & Mikrobiologe

September - Novermber 2007: Datenaufnahme zur Diplomarbeit auf der Feldstation (EBQB) des deutschen Primatenzentrums (DPZ); gefördert durch ein Teilstipendium des DAAD; Diplomarbeit: Bat community structure and fruit choice of frugivorous bats and tamarins in the Peruvian Amazon

Mai - Juni 2007: Berufspraktikum im Rahmen eines Projektes zur Überwachung von Migrationswegen via Satellitentelemetrie bei Rotmilanen (Milvus milvus) an der Universität Ulm

Juli 2005 - September 2006: Auslandsstudium an der "Universidad de Costa Rica"; gefördert durch ein Teilstipendium des DAAD

Oktober 2002: Studium Biologie Diplom an der Universität Ulm

Sonstiges

  • Gutachtertätigkeiten für Biological Journal of the Linnean Society, Biological Conservation, Biotropica, Biodiversitas, Diversity, Ecotropica, Ecography, Folia Zoologica, Forests, International Journal of Biodiversity and Conservation, Mammalia, National Geographic, PlosOne, Tropical Conservation Science
  • Tätigkeiten als wissenschaftliche Hilfskraft in weiteren Projekten: Biodiversitäts-Exploratorien (akustische Erfassung von Fledermäusen, Kleinsäuger-Monitoring, Wintervogel-Monitoring), Ausbreiteranlockung durch Duft bei Ficus colubrinae (Moraceae)
  • Mitglied bei: Gesellschaft für Tropenökologie (Gtö), Deutsche zoologische Gesellschaft (DZG), Bio-Logging Society