Lange Nacht der Museen
Back to top
Sa / 31.08.2019 / 18:00 bis So / 01.09.2019 / 2:00

Zur Langen Nacht der Museen haben Sie die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des Museums für Naturkunde zu werfen und aus erster Hand mehr über die aktuelle Forschung an der 30 Millionen Objekte zählenden Sammlung zu erfahren. 

Anlässlich des 250. Geburtstags Alexander von Humboldts können Sie sich von den Mineralen und Gesteinen begeistern lassen, die Humboldt selbst gesammelt halt. Die Historische Arbeitsstelle zeigt Originaldokumente Leopold von Buchs, Weggefährte, Studienfreund und Lehrer Humboldts, die die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Museums derzeit erforschen. In der Transkriptionswerkstatt können Sie sich außerdem an der Entzifferung von Entdeckungen beteiligen, die die Welt veränderten.

Begeistern wird Sie auch eine kleine Ausstellung, die sich mit Chiribiquete, dem größten Nationalpark der Erde, und seiner einzigartigen und wenig erforschten biologischen Vielfalt beschäftigt. Neben Führungen hinter die Kulissen, zum Beispiel in die Säugetiersammlung, ins CT-Labor und die Präparationswerkstätten, erwarten Sie zahlreiche Aktionsstände in den Ausstellungen. Das Mikroskopierzentrum lädt dazu ein, die Vielfalt kleiner Lebewesen zu entdecken und in die Welt der Wissenschaft einzutauchen. Auch Ihre eigenen Objekte können mitgebracht werden! Obendrein erhalten Sie Einblicke in die bienenkundliche Literatur und erleben live mit, wie Bienen aus der Sammlung für die moderne, wissenschaftliche Nachnutzung verfügbar gemacht werden.

Wenn Sie sich schon einmal gefragt haben, wie gut Pinguine unter Wasser hören, können Sie sich mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Forschungsprojekts Hearing in Penguins dazu vertraut machen. In der Sonderausstellung ARTEFAKTE, die sich mit dem Einfluss des Menschen auf die Umwelt beschäftigt, erwarten Sie nicht zuletzt unter anderem eine Virtual Reality Station, Demonstrationen zur umweltschonenden Energieverwendung und ein Wissensquiz.

Weitere Informationen und Tickets: https://www.lange-nacht-der-museen.de/de/