Back to top

Dr. Eva-Maria Sadowski

Back to top
Eva-Maria Sadowski

Museum für Naturkunde
Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung
Invalidenstraße 43
10115 Berlin
Deutschland

Aufgabengebiet

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschung

Ich interessiere mich in meiner Forschung schwerpunktmäßig für die Evolution der Samenpflanzen. Hierfür nutze ich sowohl rezente als auch fossile Pflanzen um morphologisch-anatomische Veränderungen ihrer Baupläne vom Mesozoikum bis heute nachzuvollziehen. Zudem beschäftige ich mich mit der Evolution terrestrischer Lebensräume und ihrer Biodiversität im Wandel der Zeit. Dabei geht es vor allem darum, anhand von Pflanzenfossilien die Habitate, ihre Struktur, die klimatischen Bedingungen und die Beziehungen zwischen den Organismen des Lebensraumes zu entschlüsseln. Dies ermöglicht es wiederum, die erdgeschichtliche Veränderung von Diversität und Lebensräumen nachzuvollziehen und die ursächlichen Prozesse zu identifizieren. Des Weiteren geben fossile Floren Auskunft über die Veränderung der Verbreitungsmuster von Pflanzenlinien und deren biogeographischen und klimatischen Ursachen.
Mein Schwerpunkt liegt auf Bernstein, fossilem Harz, der für die Paläontologie eine wertvolle Quelle dreidimensional erhaltener Organismen darstellt. Mein besonderes Interesse gilt pflanzlichen Einschlüssen aus Bernstein, die ich als Indikatoren für Habitattypen und –struktur sowie für das Paläoklima nutze um daraus die ‚Bernsteinwälder‘, aus dem der Bernstein stammt, zu rekonstruieren. Zur Untersuchung der Pflanzeninklusen nutze ich u.a. computertomographische Bildgebungsverfahren (µCT, Synchrotron) um innere Strukturen einer botanischen Inkluse sichtbar zu machen. Dies erlaubt eine präzisere Bestimmung der Pflanzeninkluse und gibt zudem Aufschluss über die evolutionäre Morphologie bestimmter Pflanzentaxa.

Forschungsschwerpunkte

Evolution terrestrischer Lebensräume im Känozoikum und in der Kreide

Rekonstruktion von Paläoökosystemen: Habitate, Struktur, Vegetation, Diversität, Klima

Evolutionäre Morphologie Samenpflanzen

Evolution und Systematik Samenpflanzen

Biogeographie von Samenpflanzen

Publikationen

Sadowski E-M, Hammel JU, Denk T. 2018. Synchrotron X-ray imaging of a dichasium cupule of Castanopsis from Eocene Baltic amber. American Journal of Botany 105: 2025–2036.

Kettunen E, Sadowski E-M, Seyfullah LJ, Dörfelt H, Rikkinen J, Schmidt AR. 2018. Caspary's fungi from Baltic amber: historic specimens and new evidence. Papers in Palaeontology: doi.org/10.1002/spp2.1238.

Schmidt AR, Kaulfuss U, Bannister JM, Baranov V, Beimforde C, Bleile N, Borkent A, Busch A, Conran JG, Engel MS, Harvey M, Kennedy EM, Kerr PH, Kettunen E, Kiecksee AP, Lengeling F, Lindqvist JK, Maraun M, Mildenhall DC, Perrichot V, Rikkinen J, Sadowski E-M, Seyfullah JS, Stebner F, Szwedo J, Ulbrich P, Lee DE. Amber inclusions from New Zealand. 2018. Gondwana Research 56: 135-146.

Sadowski E-M, Schmidt AR, Seyfullah LJ, Kunzmann L. 2017. Conifers of the ‘Baltic amber forest’ and their palaeoecological significance. Stapfia 106: 1-73.

Sadowski E-M, Seyfullah LJ, Wilson CA, Calvin CL, Schmidt AR. 2017. Diverse early dwarf mistletoes (Arceuthobium), ecological keystones of the Eocene Baltic amber biota. American Journal of Botany 104: 694-718.

Sadowski E-M, Schmidt AR, Kunzmann L, Gröhn C, Seyfullah LJ. 2016. Sciadopitys cladodes from Eocene Baltic amber. Botanical Journal of the Linnean Society 180: 258-268.

Sadowski E-M, Schmidt AR, Rudall PJ, Simpson DA, Gröhn C, Wunderlich J, Seyfullah LJ. 2016. Graminids from Eocene Baltic amber. Review of Palaeobotany and Palynology 233: 161-168.

Kettunen E, Grabenhorst H, Gröhn C, Dörfelt H, Sadowski E-M, Rikkinen J, Schmidt AR. 2015. The enigmatic hyphomycete Torula sensu Caspary revisited. Review of Palaeobotany and Palynology 219: 183-193.

Sadowski E-M, Seyfullah LJ, Sadowski F, Fleischmann A, Behling H, Schmidt AR. 2015. Carnivorous leaves from Baltic amber. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America 112: 190-195.

Seyfullah LJ, Sadowski E-M, Schmidt AR. 2015. Species-level determination of closely related araucarian resins using FTIR spectroscopy and its implications for the provenance of New Zealand amber. PeerJ 3:e1067; DOI 10.7717/peerj.1067.

Dr. Eva-Maria Sadowski