Back to top

Von Jörg Freyhof (Museum für Naturkunde Berlin), Johannes Els, Gary R. Feulner, Nashat A. Hamidan und Friedhelm (Fareed) Krupp, Erschienen in englischer Sprache im Verlag booksarabia.com.

Wer vermutet schon Fische in einer trockenen Wüstenregion? Aber das Leben findet einen Weg. Die Arabische Halbinsel ist so groß wie Indien, beherbergt aber nur 31 einheimische und zehn eingeschleppte Arten von Süßwasserfischen. Man muss als Fisch in der Wüste tolerant und hart im Nehmen sein, um unter den extremen Umweltbedingungen Arabiens zu überleben.

Obwohl so klein, ist die Fauna kaum bekannt und es wurden in letzter Zeit in abgelegenen Gebieten dieser Region sogar noch neue Arten gefunden. Der umfassende Feldführer Freshwater Fishes of the Arabian Peninsula, der erste seiner Art, bietet detaillierte und illustrierte Informationen über die oft ignorierte arabische Süßwasserfischfauna. Das Buch ist ein unverzichtbarer Leitfaden für Naturforschende, Naturschützerinnen und Naturschützer sowie für Fachleute und Amateurinnen und Amateure, die sich für die biologische Vielfalt Arabiens und die biologische Vielfalt und Entwicklung der Biodiversität im Allgemeinen interessieren.

Die in diesem Band enthaltenen praktischen Informationen über Feld- und Labortechniken im Zusammenhang mit Süßwasserfischen machen ihn auch zu einer wertvollen Ressource für Interessierte, die sich im weiteren Sinne mit dem Schutz von Feuchtgebieten und dem Landnutzungsmanagement beschäftigen. Die Autoren des Buches um Jörg Freyhof vom Museum für Naturkunde Berlin sind alle Forschende mit Fachkenntnissen in Fischkunde sowie allgemeiner Biologie, Ökologie und Naturschutz, kombiniert mit jahrzehntelanger Erfahrung in Arabien.