mipp_insect_monitoring_28_foto_ftomasinelli.jpg
Back to top

Mücken sammeln, Bilder beschreiben, Luftschadstoffe messen: Mehr als 130 Citizen Science-Projekte, in denen Bürgerinnen und Bürger aktiv mitforschen, per Smartphone-App Daten sammeln oder Tiere zählen, präsentieren sich mittlerweile auf Bürger schaffen Wissen, der zentralen Plattform für Bürgerforschung in Deutschland. Jetzt wird das Angebot von Wissenschaft im Dialog (WiD) und Museum für Naturkunde Berlin weiter ausgebaut. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt bis Ende 2022 mit rund 626.000 Euro. Gestärkt werden sollen unter anderem die Qualitätssicherung in Citizen Science-Projekten sowie der Ausbau eines bundesweiten Citizen Science-Netzwerks. Mittelfristiges Ziel ist es, in ganz Deutschland regionale Ansprechpartner zu benennen, die Forschenden beispielsweise in Hochschulen und Forschungsinstituten beim Aufbau neuer Citizen Science-Projekte zur Seite stehen. Von Wissenschaft im Dialog und dem Museum für Naturkunde Berlin werden sie dabei mit Leitfäden, Workshops und Schulungen unterstützt.

Weitere Informationen: https://www.buergerschaffenwissen.de/