Back to top
So / 20.10.2019 / 14:00 bis 16:00

Der „Kaffeeklatsch mit Wissenschaft“ im Experimentierfeld für Partizipation und Offene Wissenschaft geht in die dritte Runde. Machen Sie sich bereit, von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern spannende Einblicke in ihre Arbeit zu bekommen und dabei in gemütlicher Runde Kaffee zu trinken. Jeder ist willkommen Fragen zu stellen und zur Unterhaltung beizutragen!

Dieses Mal ist Julia Lorenz dabei, Biologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin. Sie arbeitet zurzeit im Projekt WTimpact, in dem ein multidisziplinäres Team verschiedene Citizen Science-Studien durchführt und untersucht, was die Teilnehmenden aus ihrem Forschungserlebnis mitnehmen. Bürgerinnen und Bürger können in WTimpact nicht nur Daten erheben, sondern sie auf der Projekt-Internetplattform auch selbst auswerten und analysieren. Julia ist Teil des Teams Fledermausforscher Berlin, das gemeinsam mit Berlinerinnen und Berlinern mehr über Fledermäuse in der Stadt herausfinden möchte. Sie betreut die Bürgerwissenschaftlerinnen und Bürgerwissenschaftler, gibt Workshops und beschäftigt sich mit europäischen Fledermäusen und deren ökologischen Nischen im Großstadtdschungel Berlins.

Moderation: Franziska Sattler
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.