Back to top

Vortrag: Das Ordovizium der „Basin & Range“ (USA) oder: „Wie der Fossil Mountain zu seinem Namen kam"

© R. Hofmann Back to top
Di / 19.02.2019 / 18:00 bis 19:30

Vortrag: Das Ordovizium der „Basin & Range“ (USA) oder: „Wie der Fossil Mountain zu seinem Namen kam"

Ein Vortrag von Dr. R. Hofmann, Museum für Naturkunde Berlin

Die unterpaläozoischen Sedimentgesteinsabfolgen der Basin and Range-Provinz in den westlichen USA sind ein wichtiges geologisches Archiv für die Entwicklungsgeschichte des Planeten und der marinen Lebewelt. So finden sich mehrere, auch bei Sammlern äußerst beliebte, Fundstellen frühpaläozoischen Lebens in den Hügelketten der Confusion- und House Range. Die weitgehend kontinuierliche Ablagerungsgeschichte von flachmarinen Kalk- und Tonsteinen des Ordoviziums erlaubt überdies spannende Einblicke in eines der bedeutendsten Diversifizierungsereignisse in der Geschichte des Lebens: das „GOBE“ (engl: „Great Ordovician Bioradiation Event“). Nachdem im Kambrium alle wesentlichen Tierstämme entstanden sind, sorgte dieses „Ereignis“ für die eigentliche Artenvielfalt in den Ozeanen. Der Vortrag zeigt neben reizvollen Landschaftsaufnahmen den Stand gegenwärtiger Forschungen am Museum und diskutiert Ursachen und Folgen dieser makroökologisch bedeutsamen Entwicklungen.

Der Vortrag ist kostenfrei und findet im Hörsaal 8 des Museums für Naturkunde statt.

Weitere Vorträge der Fachgruppe Paläontologie am Museum für Naturkunde finden Sie hier.