Direkt zum Inhalt

Was ist ein Anthropozän-Objekt? Transdisziplinäre Perspektiven auf natürliche, kulturelle und hybride Objekte

Anthropocenic objects banner
bis
Ausgebucht!

Auftaktveranstaltung zur Workshopserie "Anthropozän-Objekte. Sammlungspraktiken für das Zeitalter des Menschen". Eine Kooperation zu materieller Kultur im Anthropozän und der sich wandelnden Rolle von Museen, Archiven, digitalen und partizipativen Sammlungen zwischen dem Museum für Naturkunde Berlin und Europeana (Termine: 17. Februar, 17. März, 14. April 2022).

Erster Workshop: Was ist ein Anthropozän-Objekt?

Wenn Natur und Kultur im Anthropozän nicht mehr länger als zwei separate Sphären behandelt werden können, wirkt sich dies auf den Status von Objekten aus. Welche neuen Kategorien brauchen wir also in der Arbeit mit Objekten? Wie beschreiben wir hybride Objekte adäquat? Welche Konsequenzen hat es ferner für Museen und andere Institutionen, wenn die Unterscheidung zwischen Natur- und Kulturgut bzw. natürlichem und kulturellem Erbe nicht mehr angemessen scheint? Und könnte es helfen, das Beziehungsgeflecht zwischen Menschen und Objekten genauer zu betrachten, um auch das Anthropozän besser zu verstehen?

Informationen zur Veranstaltung

Ein interdisziplinärer Online-Workshop mit Forschenden, Sammlungs- und Museumsexpert:innen, fokussiert auf theoretischen und praktische Austausch sowie gemeinsame Reflektion. Die Referent:innen sind gebeten jeweils selbst ein Objekt (oder seine digitale Repräsentation) mitzubringen und daran ihre Perspektive auf die Frage nach Anthropozän-Objekten zu entwickeln. 

  • Programm: Das komplette Programm finden Sie hier:
  • Teilnahme: Wenn Sie teilnehmen wollen, registrieren Sie sich bitte hier bis zum 15.02. um 15 Uhr.
  • Der Workshop findet synchron über Zoom statt und wird nicht aufgenommen.
  • Bitte beachten Sie, dass der Workshop auf Englisch stattfindet.

Weiterführende Informationen

Eine Veranstaltung des Projekts Zugang, Innovation, Vernetzung im Rahmen des Zukunftsplans, der Einheit Innovation in Public Engagement und des Projekts Auf dem Weg zur Sammlung des Anthropozäns am Museum für Naturkunde Berlin – Leibniz Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung. In Kooperation mit und gefördert vom Europeana Research Grant Programme 2021.