Back to top

14.2.19: Vernetzungslab „Kooperation statt Konkurrenz – Chancen bionischer Lösungen in Wirtschafts- und Organisationsprozessen“

Erstmalig kommen im deutschsprachigen Raum am 14. Februar 2019 die Akteure und Interessenten der Organisationsbionik beim Vernetzungslab „Kooperation statt Konkurrenz – Chancen bionischer Lösungen in Wirtschafts- und Organisationsprozessen“ im Rahmen des Applikationlabs „Mediasphere For Nature“ im Museum für Naturkunde Berlin zusammen. Das gemeinsame Ziel ist die Förderung von Austausch und Kooperation untereinander und die Stärkung des Ansatzes des Lernens für Management- und Wirtschaftsprozesse aus der Natur.

Die Biologische Transformation ist der zukünftige Trend nach der Digitalisierung. Während die technische Bionik schon lange ein Pfeiler der biologischen Transformation ist, bietet die weitere Ausgestaltung des Ansatzes und die Vernetzung der Akteure der Organisationsbionik große Chancen. Dies ermöglicht Unternehmen, ihre Produktions- und Managementprozesse an der Natur auszurichten und damit den Übergang von einem naturzerstörerischen hin zu einem naturbewahrenden nachhaltigen Wirtschaften zu erreichen.

Das eintägige Vernetzungslab ist der Start der Veranstaltungsreihe „Biologische Transformation – Von der Natur für die Wirtschaft lernen“. Es wird veranstaltet vom Museum für Naturkunde Berlin, der Unternehmensberatung EVOCO und dem Bionik-Kompetenznetz BIOKON mit Unterstützung von Fraunhofer IPA, phi360, B.A.U.M und UnternehmensGrün.

Das Vernetzungslab bietet von 10 bis 17:30 Uhr inspirierende Impulsreferate, anregende Diskussionen über Potentiale des Ansatzes, Austausch über gemeinsame Ziele und Raum für Kooperationen. Abgerundet wird die Veranstaltung mit exklusiven Führungen durch das Museum.

Anmeldung und Informationen auf: https://survey.naturkundemuseum-berlin.de/de/Vernetzungslab