Lange Nacht der Wissenschaft 2019
Back to top

Das Museum für Naturkunde Berlin ist ein integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft. Die Sammlung als wichtigste Forschungsinfrastruktur ermöglicht den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern intensiv zu forschen. Veranstaltungen wie die Lange Nacht der Wissenschaften sind eine gute Möglichkeit, das Wissen mit der Gesellschaft zu teilen und mit den Besucherinnen und Besuchern in Dialog zu kommen.

Programm:

Live Science

17:00 – 24:00 Uhr

Wir erschließen und digitalisieren die Sammlung der Wespen, Bienen und Ameisen. Bei diesem Prozess können Sie mit den Forscherinnen und Forschern ins Gespräch kommen und mehr erfahren über die wissenschaftliche Notwendigkeit der Erschließung.

Von Nachtigallen, Bärtierchen und Stadtnatur - entdecken, staunen und experimentieren!

17:00 – 22:00 Uhr

Zaubergarten

Raus aus dem Gebäude und rein in den Hinterhof! Das Citizen Science Projekt „Forschungsfall Nachtigall“ bringt zusammen mit der Forschungswerkstatt Agrar- und Umweltbildung, HU Berlin, die Wissenschaft in die Stadtnatur.

  • Bärentierchen – den unbekannten Superhelden auf der Spur
  • Outdoor-Lernorte für Umwelt und Agrarbildung
  • UniGardening an der Humboldt-Universität
  • Der Forschungsfall Nachtigall - ein Citizen Science Projekt am MfN Berlin
  • Naturblick – Nutze die Lauterkennung der App Naturblick für Vogelstimmen und entdecke die Artenvielfalt um dich herum

Die wunderbare Welt der Taxidermie

17:00 – 24:00 Uhr

Unsere Europa- und Weltmeisterschaftspräparatoren geben einen Einblick in die Welt der Taxidermie.

Chiribiquete: Wo die Götter wohnen.

17:00 – 24:00 Uhr

Gehen Sie mit uns auf eine Reise zum Ursprung der Erde und der Menschheit.

Chiribiquete ist aufgrund seiner einzigartigen und wenig erforschten biologischen Vielfalt und seiner außergewöhnlichen kulturellen Merkmale ein Fenster zum Ursprung der Erde und der Menschheit. Der WWF, die kolumbianische Botschaft und das Museum für Naturkunde Berlin arbeiten gemeinsam an der Erforschung und Erhaltung des größten Nationalparks der Welt.

Alexander von Humboldt – Spurensuche in der Mineralogischen Sammlung

18:00 Uhr; 19:00 Uhr; 20:00 Uhr; 21:30 Uhr; 22:30 Uhr (Dauer: 45min)

Im Rahmen der Führung wird über die wissenschaftliche Bearbeitung der von Alexander von Humboldt gesammelten Mineralien und Gesteine berichtet und einige ausgewählte Stücke präsentiert.

Spinnereien bei Nacht - aktuelle Forschung trifft alte Sammlung

17:30 Uhr; 18:30 Uhr; 19:30 Uhr; 21:00 Uhr; 22:00 Uhr, 23:00 Uhr (Dauer: 45min)

Werfen Sie einen Blick in unsere Spinnensammlung. Ein Wissenschaftler und eine Konservatorin berichten Altes und Neues aus dem Reich der Achtbeiner und deren Unterbringung in unserem Forschungsinstitut.

Fledermausnacht: Auf den Spuren der Nachtjäger

17:00 – 24:00 Uhr

Zaubergarten oder Vorplatz

Wie orientieren sich Fledermäuse im Dunkeln? Wie und worüber unterhalten sich die fliegenden Säugetiere? Was haben Fledermäuse mit Bananen und Tequila zu tun? Und was ist eigentlich dran, an den Gerüchten über Blutsauger?

Legen Sie sich mit uns gemeinsam auf die Lauer und tauchen Sie mit Unterstützung von Ultraschallmikrofonen, Wärmebildkameras und Stirnlampen in die faszinierende Welt der Fledermäuse ein, um diese und noch viele weitere Fragen zu beantworten.

Citizen Science – worum geht es da überhaupt? // What is citizen all science about?

17:00 – 24:00 Uhr

Jeder spricht über Citizen Science, aber was ist das eigentlich und wie funktioniert es?  Wie stellen Sie sich eine informative Plattform zu Citizen Science vor und was würden Sie dort finden wollen?  Alle Ideen, verrückt oder einfach sind bei uns willkommen. // People are talking about citizen science - but what exactly does it mean? How does it work? Join us and help the Museum für Naturkunde and its partners create a useful, usable platform for citizen science in Europe – and help people find the answers to these questions!

Mikroskopierzentrum am Museum für Naturkunde

17:00 – 23:00 Uhr

Zahlreiche Stationen im Mikroskopierzentrum laden dazu ein, die Vielfalt kleiner Lebewesen zu entdecken und in die Welt der Wissenschaft einzutauchen. Auch eigene Fundstücke und Objekte können Sie gerne mitbringen und untersuchen.

Aktionsstände im Sauriersaal und bei T. rex TRISTAN

17:00 – 23:00 Uhr

Saurierkot, Ammoniten, Mineralien – das sind nur einige Objekte, die Sie an einem Aktionsstand in den Ausstellungen mikroskopieren können. Kinder können zudem beim Suchspiel „Schau genau“ oder einem Dinoquiz teilnehmen.

Make Our Planet Great Again  - German Research Initiative

17:00 – 24:00 Uhr

Erfahren Sie mehr über die Deutsche Forschungsinitiative: Das Plankton des Ozeans und der Klimawandel; wie man vom Meeresboden die Zukunft vorhersehen kann.

Learn more about the German research Initiative: The ocean’s plankton and climate change; how to see the future from the bottom of the ocean.

Live-Speaker

17:00 – 23:00 Uhr

Halten Sie Ausschau nach unseren Museumsguides, die in den Ausstellungen Erstaunliches zu unseren Ausstellungsobjekten und zur wissenschaftlichen Forschung am Museum erzählen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Alexander von Humboldt und seiner Beziehung zum Museum für Naturkunde.

Mineralienbasar

17:00 – 24:00 Uhr

Bergkristall, Calcit, Dolomit oder Azurit – hier finden Sie Ihr Sammlungsobjekt zum Mitnehmen. Haben Sie einen Stein und würden gerne wissen, um was es sich handelt? Wir helfen gerne bei der Steinbestimmung.