Back to top

Presseinformation, 13.05.2020

Wenn er Berlinerisch singen könnte – würde ich dann auf ihn fliegen? In der dunklen Nacht den unwiderstehlichen Strophen folgend im Berliner Park landen und ein Liebespaar werden? Diese Fragen würden sich vielleicht Nachtigall-Weibchen stellen. Begeben Sie sich mit oder ohne Liebsten vom gemütlichen zu Hause aus auf eine traumhafte Reise mit Poesie, Musik und Tanz – einmal um die ganze Welt: von New York über Accra nach Berlin, Teheran oder Manaus.

Am Freitag, den 15. Mai 2020

Zeit: 23:00 Uhr (MESZ, GMT+2) bis ca. 0:30 auf Facebook und YouTube via Livestream

Denn wie jedes Jahr feiern wir die Ankunft der Nachtigallen in Berlin mit Picknick & Poesie-Veranstaltungen, dieses Jahr mit einer Vielzahl fantastischer internationaler Künstler und Dichter, zum Beispiel Dominik Eulberg (Berlin), Ines Theileis (Berlin), David Rothenberg (New York) und Sam Lee (Großbritannien). Es gibt Live-Auftritte aus der ganzen Welt mit Nachtigall-Geschichten aus Tschernobyl, England, Frankreich, Deutschland, Ghana, Iran, den Philippinen, Portugal und den USA.

Berlin ist „Nachtigallen-Hauptstadt“ Dank der wilden Großstadtnatur. Am Museum für Naturkunde Berlin läuft seit drei Jahren und noch diese Saison das Citizen Science Projekt „Forschungsfall Nachtigall“. Mehr als 2500 Citizen Scientists haben schon 7000 echte Nachtigallen über die vom Museum entwickelte App Naturblick gemeldet. Das Museum für Naturkunde Berlin bringt einmal mehr über seine Forschung und Veranstaltungen die Welt zusammen – digital, für die Menschen, für Natur.

Weitere Informationen:

Die Veranstaltung wird mehrsprachig sein, aber hauptsächlich auf Englisch.

Links:

You Tube

Facebook

Homepage

Das vollständige Programm umfasst:

- David Rothenberg (USA) plays clarinet live with nightingales (Berlin) and Wassim Mukdad (Berlin) plays the oud live.

- Roland Borgards (Frankfurt am Main) performs Johann Matthäus Bechstein’s ‘Das Lied der Nachtigall’ with nightingales and David Rothenberg on clarinet live.

- Dominik Eulberg (Germany) plays a nightingale sound installation ‘Synthigall - Strahlend wie ein Stern in klarer Nacht’.

- Ines Theileis (Berlin) sings ‘Die verschwiegene Nachtigall’ by Edvard Grieg while Katharina Meves (Berlin) dances in the presence of nightingales in Berlin.

- Philipp Golle (Berlin) performs a nightingale.

- Maryam Mohry (Iran) ‘The Nightingale and the Rose’.

- Lima Vafadar (Berlin) recites ‘The drunk nightingale’ by Hafez in Farsi with Ali Sayah (Berlin) playing Tar and David Rothenberg on clarinet live.

- Mona Matbou Riahi (Iran) plays clarinet, electronics and nightingale ‘Golbol’ (Nightingale and Rose) ‘The conference of the birds and the role of the nightingale and his love for his beloved rose’.

- Erin Doyle (Berlin) reads her poem ‘Musician of Nature’.

- Gaby Hartel (Berlin) and Peter Cusack (Berlin) talk about soundscapes and listening to nightingales in Berlin and Chernobyl.

- Gilbert Adum (Ghana) tells us about the Ghanaian significance of nightingales. Gilbert is joined by his family Ceberta Adum (12 years), Markus Adum (9 years), Christel Adum (4 years). They perform a poem ‘Nightingale, the Wanderer’ in Kasem live.

- Sam and Sounds (UK) sings ‘A Nightingale Sang in Berkeley Square’.

- Natalia Rodrigues and Eddie Stacchini (France) illustrate and perform ‘Alma perdida’ a poem by Florbela Espanca in Portuguese.

- Sam Lee (UK) sings ‘Birds in the spring’ a Sussex folk song live with nightingales in Sussex, England.

- Joann Cerdenia and Hans Cerdenia (Philippines) perform the ‘The nightingale’ by Deborah Henson-Conant singing and playing the harp.

- mynightingale2020 films.

- Jamming session live with a Berlin nightingale, David Rothenberg and friends.