Direkt zum Inhalt

Verdienstkreuz am Bande für Generaldirektor des Berliner Naturkundemuseums

Verdienstkreuz_am_Bande_Johannes_Vogel_@Thomas_Platow_Landesarchiv.jpg

Presseinformation, 30.11.2021

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat den Generaldirektor des Museums für Naturkunde Berlin, Prof. Johannes Vogel, heute im Auftrag des Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

In der zugehörigen Pressemitteilung schreibt die Senatskanzlei hierzu:

Prof. Johannes Vogel ist seit 2012 Generaldirektor des Museums für Naturkunde in Berlin, das neben London, Paris, New York und Washington zu den fünf wichtigsten Naturkundemuseen der Welt gehört. Müller: "Johannes Vogel versteht es nicht nur in herausragender Weise, das Haus durch spektakuläre Ausstellungen in das Bewusstsein einer internationalen Öffentlichkeit zu rücken. Er hat es ebenso vermocht, das Berliner Naturkundemuseum zu einem Ort der politischen Debatte zu machen: ein lebendiges, offenes Forum für einen Dialog zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Politikerinnen und Politikern über Naturschutz, Konsum, Artenvielfalt und die Frage, wie wir in Zukunft auf der Erde leben wollen. Berlin als Wissenschafts- und Forschungsmetropole ist Johannes Vogel zu großem Dank verpflichtet."

Stellvertretend für das gesamte Team des Museums für Naturkunde gratuliert der Geschäftsführer, Stephan Junker, ganz herzlich zu der Verleihung des Verdienstkreuzes mit den Worten "Es ist eine große Ehre für Johannes Vogel, aber auch eine Auszeichnung für das Museum für Naturkunde und alle dort Beschäftigten."

"Die Auszeichnung hat mich überrascht und ich fühle mich geehrt", so Johannes Vogel. "Aber ohne das großartige Team des Museums wäre dies nicht denkbar gewesen! Die Arbeit des ganzen Hauses wird dadurch geehrt und anerkannt. Einmal mehr haben wir alle zeigen können, welches Engagement und welches Qualität das Museumsteam auszeichnet."