Back to top

Vor 20 Jahren, am 14. April 1995, wurde ein lang gehegter Wunsch endlich Wirklichkeit: der Berliner Hauptstadtzoo bekam eine neue Pandabärin. Unter Blitzlichtgewitter kam Yan Yan („die Schöne“) an diesem Tag am Flughafen in Berlin Tegel an. Yan Yan war der neue Publikumsliebling der Berliner und die Partnerin von Bao Bao, an dessen Seite sie zwölf Jahre im Berliner Zoo lebte und 2007 verstarb.

Genau 20 Jahre nach ihrer Ankunft in Berlin beginnt am 14. April 2015 der Countdown für ihre Heimreise: In 90 Tagen (12. Juli) verabschiedet das Museum für Naturkunde Berlin Yan Yan aus seiner aktuellen Sonderausstellung PANDA. Nach insgesamt sechs Monaten der Präsentation reist die Pandabärin, die in den Werkstätten des Museum für Naturkunde Berlin zu einer Felldermoplastik und einer Skelettmontage präpariert wurde und zusammen mit Bao Bao in der Sonderausstellung zu sehen ist, schließlich in ihr Heimatland China zurück.

Mitmach-Aktion für Berliner Panda-Fans

Unter dem Motto „Bye Bye Panda“ verabschiedet das Museum für Naturkunde Berlin am 12. Juli mit einem großen Familienfest Yan Yan aus der laufenden Ausstellung und ruft bereits jetzt alle Panda-Fans zu einer Mitmach-Aktion auf. Bis zum 12. Juli kann jeder seine ganz persönlichen Schätze und Andenken an Yan Yan, Bao Bao & Co einsenden. Diese werden nach dem Auszug von Yan Yan bis zum Ende der Sonderausstellung in der Vitrine gezeigt. Die ganz persönlichen Erinnerungen der Berliner an ihre Pandas werden damit zum Teil der Panda-Ausstellung im Museum für Naturkunde Berlin. Und mitmachen lohnt sich doppelt: Unter allen Einsendungen werden zehn handbemalte Pappmaché Pandas des WWF Deutschland verlost. Darüber hinaus erhält jeder Teilnehmer einmalig freien Eintritt in das Museum für Naturkunde Berlin.

Lieblingsfotos, persönliche Andenken, besondere Erinnerungsstücke und deren Geschichten können bis zum 12. Juli 2015 an folgende Adresse geschickt werden:

Museum für Naturkunde
Stichwort „Bye Bye Panda!“
Invalidenstrasse 43
10115 Berlin

Wenn Sie Fotos zur Veröffentlichung benötigen oder weitere Hintergrundinformationen, wenden Sie sich bitte an gesine.steiner@mfn-berlin.de

Fotos und weitere Hintergrundinformationen erhalten Sie unter:

http://download.naturkundemuseum-berlin.de/presse/Pandaausstellung

Copyright: Museum für Naturkunde Berlin (die jeweiligen Fotografen entnehmen Sie bitte der Datei im Downloadordner)

Die Fotos können zur Berichterstattung in Zusammenhang mit der Sonderausstellung kostenfrei verwenden werden.