Back to top
So / 04.10.2020 / 14:00 bis 16:00

Das Museum für Naturkunde Berlin lädt Sie im Oktober wieder zum Digitalen Kaffeeklatsch mit Wissenschaft ein. Diesen Monat erneut in Englisch. Machen Sie sich bereit, spannende Einblicke von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in ihre Arbeit zu bekommen und dabei in gemütlicher Runde vor den Bildschirmen Kaffee zu trinken. Alle sind eingeladen, Fragen zu stellen und zur Unterhaltung beizutragen.

Diesmal haben wir Marta Alirangues Núñez, Doktorandin am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB), eingeladen. Ihre aktuelle Forschung wird mit ihrem Team in der Arbeitsgruppe "Aquatisch-terrestrische Kopplung und Regimeverschiebungen" in der Abteilung für Ökosystemforschung aufgebaut.

Marta konzentriert sich auf die Untersuchung von Periphyton (Algen, die auf Oberflächen unter Wasser wachsen) und deren Auswirkung auf die Entwicklung von Wasserpflanzen in Seen. Sie untersucht auch, wie Fische und Makroinvertebraten (jedes Tier ohne Rückgrat, das groß genug ist, um ohne Mikroskop gesehen zu werden) die Menge des auf den Pflanzen wachsenden Periphytons beeinflussen, die auch als "trophische Kaskade" bezeichnet wird. "Ihre Seen", wie sie sie gerne nennt, reichen vom Müggelsee (größter See Berlins) bis zu schönen Seen im Norden Brandenburgs und Mecklenburg-Vorpommerns. Wahrscheinlich ist es einer der besten Aspekte so vieler Feldforschungen, so viele schöne Orte besuchen zu können.

Während unseres Cafés wird Marta über die "Superkräfte" sprechen, die Wasserpflanzen haben, wie wichtig sie sind, nicht nur für Seen und Flüsse und ihre Bewohner, sondern auch für uns Menschen, und wie sie zu einer guten Wasserqualität beitragen und diese aufrechterhalten.

Erfahren Sie mit uns mehr über die Forschung am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei und Martas Beitrag zum Verständnis unserer Ökosysteme. Bringen Sie jede Menge Fragen und Kaffeedurst mit!

 

 

Informationen zur Veranstaltung

  • Thema: "Superkräfte" von Wasserpflanzen
  • Mit Marta Alirangues Núñez, Doktorandin am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)
  • Moderation: Franziska Sattler
  • Die Teilnahme erfolgt via Zoom oder Youtube
  • Veranstaltung in Englisch

 

Weiterführende Links