Direkt zum Inhalt

Archiv

Magazinraum der Historischen Arbeitsstelle des Museums für Naturkunde Berlin

Das Archiv betreut die Historischen Bild- und Schriftgutsammlungen des Museums und hat die Aufgabe, diese zentrale Forschungsinfrastruktur des Museums für Naturkunde öffentlich zugänglich und nutzbar zu machen. Die archivalischen Überlieferungen bieten in vielen Fällen den alleinigen Nachweis zur Provenienz und Erforschung von naturwissenschaftlichen Objekten, die noch heute als Grundlage zur Biodiversitätsforschung dienen. Die Abteilung verfolgt und unterstützt bestandsübergreifende Erschließungs- und Forschungsprojekte, in denen die Geschichte wissenschaftlicher Praktiken, Sammlungen und Ausstellungen aufgearbeitet und der Stellenwert des Museums für Naturkunde im globalhistorischen Zusammenhang deutlich wird.

Mit seinen Historischen Bild- und Schriftgutsammlungen verfügt das Museum für Naturkunde Berlin über eines der weltweit bedeutendsten Archive zur Geschichte der Naturwissenschaften mit Schwerpunkten in der Zoologie, Geologie und Paläontologie. Eng mit der Entstehung der naturwissenschaftlichen Sammlungen des Museums für Naturkunde und den Vorgängereinrichtungen verknüpft, beherbergt das Archiv auf etwa 900 lfm. mehr als 90.000 Akten und etwa 20.000 Bilder aus über 200 Jahren musealer und Wissenschaftsgeschichte. Die Korrespondenzen, Verwaltungsunterlagen, Objektlisten, Kataloge, Expeditionsberichte und –tagebücher werden durch wissenschaftliche Nachlässe, Lehrmaterialien, Karten, Zeichnungen, Fotografien, eine Objektsammlung und eine umfangreiche Sammlung historischer Porträts ergänzt.

Als öffentliches Archiv des Landes Berlin sind die Historischen Bild- und Schriftgutsammlungen dem Berliner Archivgesetz (Stand 14.03.2016) verpflichtet.

Bestände

Die Tektonik untergliedert sich in folgende Hauptgruppen:

Publikationen

  • Damaschun, Ferdinand et al. (Hrsg.): Klasse, Ordnung, Art – 200 Jahre Museum für Naturkunde. Berlin 2010
  • Zischler, Hanns; Hackethal, Sabine und Carsten Eckert (Hrsg.): Die Erkundung Brasiliens. Friedrich Sellows unvollendete Reise. Berlin 2013
  • Muzeum w Gliwicach/Museum für Naturkunde Berlin (Hrsg.): Wilhelm von Blandowski. Ein Naturforscher in Australien. Gliwice 2013
  • Hermannstädter, A., Heumann, I., Pannhorst, K. (Hrsg.): Wissensdinge. Geschichten aus dem Museum für Naturkunde Berlin. Berlin 2015
  • Damaschun, Ferdinand und Schmitt Ralf Thomas (Hrsg): Alexander von Humboldt - Minerale und Gesteine im Museum für Naturkunde Berlin, Göttingen 2019
  • Julia Bärnighausen und Sophia Gräfe (Hrsg.): Bilder der Natur – Objektgeschichten aus den Bild- und Schriftgutsammlungen der Historischen Arbeitsstelle, Museum für Naturkunde Berlin, Onlinepublikation 2020
  • Sophia Gräfe und Julia Bärnighausen: »Bilder der Natur. Eine Ordnungsgeschichte der Historischen Bildsammlungen des Museums für Naturkunde Berlin«, in: Ernst Seidl, Frank Steinheimer und Cornelia Weber (Hg): Eine Frage der Perspektive. Objekte als Vermittler von Wissenschaft.  Junges Forum für Sammlungs- und Objektforschung 5, hg. von der Gesellschaft für Universitätssammlungen e.V. Berlin 2021, S. 57–73.
  • Damaschun, Ferdinand: Sonnenmikroskope Winkelmesser Drehapparate – Historische Instrumente aus dem Museum für Naturkunde Berlin, Berlin 2021
  • Yvonne Reimers: Akten über Akten. Eine kleine Bestandsgeschichte der historischen Bild- und Schriftgutsammlungen des Museums für Naturkunde Berlin, in: Berliner Archivrundschau 2021, Nr. 1.