Direkt zum Inhalt

Die 360°Führung

NuForm: Nähe trotz Distanz - 360°Führung

Virtuelle Führungen sind bereits etablierte Angebote von Museen, durch welche Ausstellungen als Videos oder Livestreams betrachtet werden können. Mit diesem Show Case versuchen wir insbesondere den Konzepten der Individualisierung, Bewegungsfreiheit oder Gruppendynamik, die bei analogen Führungen gegeben sind, nachzugehen. Doch durch welche technologischen Lösungen können digital-hybride Führungen ebendiese Beobachtungen ermöglichen, sodass für Teilnehmende wichtige Elemente des Führungserlebens erhalten bleiben?

Einblicke in den Stand des Prototyps

Mithilfe von digitalen Markern kann der Blickmittelpunkt jedes Teilnehmenden sichtbar gemacht werden. Zum einen können Teilnehmende sehen, was andere betrachten. Zum anderen kann insbesondere die Guide-Person nachvollziehen, worauf Teilnehmende aktuell blicken. Diese Information könnte den Guides helfen, individuell und inhaltlich auf die betrachteten Objekte einzugehen bzw. die Aufmerksamkeit der Teilnehmenden (um-)zulenken.

Eine Sprachfunktion ermöglicht den Teilnehmenden miteinander und mit der Guide-Person zu interagieren, Fragen zu stellen oder zu kommentieren.

Teilnahme an einem Prototypen-Test

Lernen Sie unseren Prototyp kennen und nehmen Sie an einer digitalen Testreihe teil!

Termine folgen in Kürze hier.

  • Die Teilnahme ist kostenfrei.
  • Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt.
  • Nach der Anmeldung erhalten Sie nähere Information zu Ihrer Teilnahme.

Über das Projekt

Im Januar 2021 hat das Museum für Naturkunde Berlin gemeinsam mit ART+COM Studios das Forschungsprojekt NuForm gestartet. Zwei Jahre lang werden in dem Projekt neue Formen und Formate der Begegnungskommunikation entwickelt und erprobt, die das museale Ausstellungserlebnis nachhaltig erweitern sollen.