Back to top
Sa / 15.08.2020 / 11:00 bis So / 16.08.2020 / 15:30

Zunehmend ist in den Medien von „Genom-Editierung“, „CRISPR/Cas9“ als sogenannte „Gen-Schere“, „synthetischer Biologie“, „genetisch modifizierten Organismen“ und „Biohacking“ die Rede. Bei Biotechnologien werden verschiedene Prozesse und Verfahren entwickelt, wie Organismen und biologische Systeme verändert oder neu erschaffen werden können. Daraus ergeben sich eine Reihe ethischer und politischer Fragestellungen. In dem Zine-Workshop wollen wir uns kreativ mit der Frage auseinandersetzen: Wie und in welchem Maße sollten Biotechnologien für die Entwicklung einer Bioökonomie eingesetzt werden? Wie stark ist dabei der Einfluss, der mit Biotechnologien auf die Natur genommen wird? Welche Chancen und Risiken sind damit verbunden?

Zines - abgeleitet von Magazines - sind kleine, handgemachte und selbst fotokopierte Publikationen. Damit sind sie ein unkompliziertes Medium, um Ideen zu visualisieren, zu vervielfältigen und mit anderen zu teilen. Jede/r Teilnehmende wird ein Zine produzieren. Es können eigene Ideen umgesetzt werden, es wird jedoch auch konkrete Themenvorschläge geben. Während des Workshops werden Sie zugleich Autor*innen, Redakteur*innen und Herausgeber*innen Ihrer eigenen Inhalte!

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts [bio'nd] anlässlich des Wissenschaftsjahres 2020|21 zur Bioökonomie statt, das am Museum für Naturkunde Berlin in Kooperation mit dem IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung und Ellery Studio realisiert wird.

 

Informationen zur Veranstaltung

  • Thema: [bio’nd] Natur. Wie wir die Welt mit Biotechnologien umgestalten (werden).
  • mit Sheree Domingo, Illustratorin bei Ellery Studio und einem Input von Dr. Julia Diekämper, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Museum für Naturkunde Berlin
  • Der Workshop findet an zwei Terminen im Museum (Experimentierfeld) statt. Sie erhalten freien Eintritt an beiden Terminen. Es gelten die Schutz- und Hygieneregelungen.
  • Anmeldung (bis 9. August möglich): Verbindliche Anmeldung inkl. Kontaktdaten (Vor- und Familienname, Telefonnummer sowie vollständige Anschrift oder E-Mail-Adresse) für den gesamten Workshop per Mail an beteiligen@mfn.berlin
  • Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei.
  • Für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren.
  • Einige Bastelmaterialien werden Ihnen zur Verfügung gestellt. Bitte bringen Sie zudem eigene Materialien (Skizzenhefte, Stifte, Stempel, Zeitschriften, etc.) bei Bedarf mit.

 

Ablauf

  • Workshop mit zwei Terminen: 15. und 16. August, jeweils 11 – 15:30 Uhr (inkl. 30 Minuten Pause)
  • 1. Termin (15. August): Thematische Einführung, Zeichenübungen und Ideenentwicklung
  • 2. Termin (16. August): Umsetzung der Ideen und Produktion der Zines

 

Weiterführende Links

gefördert von: