Direkt zum Inhalt

COVID-Teststation am Haifischmaul

covid teststation

Pressemitteilung, 07.05.2021

Die Gesundheit der Berliner:innen liegt uns am Herzen: Das Museum für Naturkunde Berlin verstärkt nochmals das Engagement, um der Verbreitung des Coronavirus Einhalt zu gebieten. Deshalb gibt es ab Montag, den 10. Mai 2021 in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst und bis auf weiteres eine Covid-Teststation. Sie befindet sich im Bereich des Haupteinganges neben dem Gebiss des ausgestorbenen Riesenhais Megalodon.

Getestet wird ohne vorherige Terminvereinbarung. Genutzt wird die App von pass4all. Der Ablauf ist ganz einfach: App downloaden, einmalig registrieren, QR-Code scannen, Check-in. Sollte kein Smartphone vorhanden sein, wird an der Teststation eine Lösung angeboten. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr.

Der Einlass erfolgt kontaktlos, sicher und schnell, denn die Gesundheit der Berliner:innen liegt uns am Herzen. Übrigens: das Museum für Naturkunde Berlin freut sich schon jetzt riesig darauf, wieder für alle Interessierten öffnen zu können. Der Termin hängt von den Vorgaben des Landes Berlin ab und ist auf Grund der gemeinsamen Anstrengungen und damit gesunkenen Fallzahlen ein Stück näher gerückt. Dann wird es wieder heißen: Online-Ticket buchen, zur Teststation im Museum gehen und sich mit einem negativen Test auf ein positives Ausstellungserlebnis freuen!

Auch wenn es derzeit noch keine Möglichkeit gibt, die Originale in der Ausstellung zu betrachten: Mit #fürNatur digital bleibt das Museum online erlebbar. Dazu wurden die digitalen Angebote kontinuierlich ausgebaut – von der Smartphone-App Naturblick, über den 11-sprachigen barrierefreien Digital-Guide, die YouTube-Serie #Wissenswert bis zu den Podcasts „Beats & Bones“ sowie „Süßes oder Saurier“. Aktuelle Informationen dazu finden Sie hier.