Back to top
Back to top

Welchen Wert hat die Natur?

In diesem Forschungstutorium der HU Berlin entwickeln Studierende eigene Fragen zum Wert der Natur. Dabei wird das Lehr-Lern-Konzept des forschenden Lernens umgesetzt. Die Studierenden verfolgen hierbei eine selbst entwickelte Fragestellung, entwerfen einen eigenen Forschungsplan und durchlaufen so den gesamten Forschungsprozess. Mit der Frage nach dem Wert der Natur wollen die Studierenden einen Beitrag zu den Debatten rund um Ökologie und Naturschutz leisten. In der medialen Öffentlichkeit und in unserer Gesellschaft rücken diese Themen angesichts eines sich beschleunigenden Klimawandels und Verlusten der Biodiversität immer mehr in den Fokus. Dabei wird der Natur implizit ein Wert zugeschrieben, ohne dass dieser Wert hinterfragt wird.

Der Ausgangspunkt des Forschungstutoriums ist die Naturethik. In der Naturethik versucht man einen moralischen Umgang mit der Natur zu begründen, indem Werte von Natur aufgezeigt werden, die sie schützenswert macht. Natur ist instrumentell wertvoll, weil Ökosysteme bestimmte Leistungen für den Menschen erbringen, wie die Produktion von Sauerstoff, Wasserregulation und Klimaregulation. Tiere als Teil der Natur besitzen aufgrund ihrer Empfindungs- und Leidensfähigkeit einen Eigenwert. Ein großer Teil der Natur, wie Wildnis, Wälder und Landschaften, ist darüber hinaus ästhetisch wertvoll und ermöglicht naturästhetische Erfahrungen, was sich auch in der Ausstellung des Museums widerspiegelt.

Das Tutorium wird im Experimentierfeld des Museums für Naturkunde durchgeführt. Dadurch können die Studierenden in direkten Kontakt mit den Exponaten und Ausstellungsinhalten treten, Forschungsideen entwickeln und im Forschungsverlauf auf das Museum mitsamt seiner Forschungsarbeit und dessen Team zugreifen. Die Werte, die wir an und in der Natur entdecken, sind sehr vielfältig. Darin erkennen wir, auf welch vielfältige Weise wir Natur wertschätzen können und wie viele Gründe es gibt, die Natur zu bewahren.

Die Ergebnisse werden in einer Abschlusspräsentation im Experimentierfeld vorgestellt.

Zur kommenden Abschlusspräsentation

Mehr zum Experimentierfeld