Back to top
Do / 10.12.2020 / 17:00 bis 18:30

Bei den Live Talks "Diverse Wissenschaft" zeigen wir die Diversität, die in der Forschung seit jeher besteht. Forschende aus unterschiedlichen Disziplinen und Institutionen stellen ihre Forschung vor, sprechen über ihren Lebensweg und teilen ein biografisches Thema ihrer Wahl mit den Teilnehmenden. Eine Moderation begleitet das Gespräch.

Lina Samira Bahr (M.Sc. AG Klinische Neuroimmunologie, Charité Universitätsmedizin Berlin) spricht über die NAMS Studie - Ernährungswissenschaftliche Ansätze bei Multipler Sklerose (MS).
In der Studie untersuchen sie nicht nur die Effekte auf den MS Erkrankungsverlauf, sondern auch auf zahlreiche Symptome der MS, Darmmikrobiom und die Lebensqualität.

Lina studierte Biologie und Chemie an der Humboldt-Universität hier in Berlin, wo sie auch aufgewachsen ist. Anschließend absolvierte sie einen Master-Abschluss in Ernährungswissenschaft an der Universität Potsdam. Auslandsaufenthalte in Hawai'i, Australien und Asien haben ihre Werte und Lebensanschauungen stark geprägt. Seit 2017 promoviert sie an der Charité in Medizinischen Wissenschaften und erforscht diätetische Interventionen bei Multipler Sklerose mit dem Ziel, mögliche additive Ernährungstherapien zu identifizieren. Und wenn sie nicht gerade den Kopf in den Büchern hat, ist sie mit ihrer Zwillingsschwester Nadja, ihrem Chihuahua Nala, zusammen, übt orientalischen Tanz oder fotografiert auf Reisen.


 

Informationen zur Veranstaltung

 

Weitere Termine

 

Weiterführende Links

 

Eine Veranstaltung des Museum für Naturkunde Berlin, die im Rahmen des Aktionsplans der Leibniz Forschungsmuseen unter dem Motto „Eine Welt in Bewegung“ realisiert wird.