Direkt zum Inhalt

Glitzern & Denken – das Wissenschaftsvarieté

Das Wissenschaftsvarieté Glitzern & Denken verbindet Kunst mit Wissenschaft und Underground mit Hochkultur, in dem es gemeinsam von Kunstschaffenden und Forschenden entwickelt wird. Musik, Artistik und Erzählungen treten mit der Wissenschaft in den kreativen Dialog. Wir experimentieren mit neuen Sprechweisen, um die vorhandenen Hürden zwischen Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft abzubauen. Im Experimentierfeld für Partizipation und Offene Wissenschaft des Museums entsteht so ein Raum, in dem Menschen unterschiedlicher Hintergründe auf Augenhöhe über Wissenschaft sprechen. Im Mittelpunkt: Faszination und Neugier für Natur.

Beinig! – die neue Show zu Insekten im November 2021

In den neuen Show dreht sich alles um die artenreichste Tierklasse unseres Planeten: die Insekten. So unterschiedlich sie aussehen mögen, haben sie doch viele Gemeinsamkeiten. Die Sammlung des Museums umfasst selbst 15 Millionen Insekten, sodass Sie einiges Neues und Skurilles über Schmetterlinge, Käfer, Bienen und viele weitere Insekten erfahren können. Die Shows werden live auf YouTube gestreamt. Abhängig vom Infektionsgeschehen findet das Wissenschaftsvarieté zusätzlich als Präsenzveranstaltung statt.

Blog

Das Projekt wird auf einem Blog begleitet, der einen exklusiven Blick hinter die Kulissen ermöglicht und zeigt, wie unsere Wissenschaftsvarietés entstehen. Die Beteiligten aus Kunst und Wissenschaft werden vorgestellt sowie die Themen, mit denen sie sich beschäftigen.

Schleimig! – Weichtiere und ihre Härten

Unsere Shows zum Thema Schleimig! widmeten sich auf musikalische, schräge und wortgewandte Weise dem Stamm der Weichtiere (Mollusca). In den Livestreams am 8., 10. und 11. November 2020 konnten Sie Neues und Skurriles über Schnecken, Muscheln und Tintenfische erfahren. Hier sind die Aufzeichnungen zum Nachschauen:

Nacht der Geschichten

Die ersten Elemente des Projekts wurden während der Nacht der Geschichten am 24. Januar 2020 getestet.