Direkt zum Inhalt

Ina Heumann

Ina Heumann
  • E-Mail: Ina.Heumann@mfn.berlin
  • Tel: +49 30 889140 - 8977
  • Fax: +49 30 889140 - 8814
  • Museum für Naturkunde
    Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung
    Invalidenstraße 43
    10115 Berlin
    Deutschland
  • Publikationsliste

    Zeitschriftenbeiträge (peer-reviewed)

    Ina Heumann / Anne MacKinney/ Rainer Buschmann: The Issue of Duplicates, in: BJHS (under review).

    Filippo Bertoni / Ina Heumann/ Tahani Nadim/ Mareike Vennen: Logistical Natures. Trade, traffic, transformation, in: HSNS (under review).

    Barbara Göbel/ Anke te Heesen/ Ina Heumann: Objektverfahren, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 39/4 (2016), 379–385.

    Ina Heumann: Linus Pauling, Roger Hayward und der Wert von Sichtbarmachungen, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 36/4 (2013), 313–333.

    Ina Heumann/ Julia B. Köhne: Editorial. Verschiebungen. Analysen zum intermedialen, diskursiven und zeitlichen Transfer von Wissen, in: zeitgeschichte 35/6 (2008), 331– 353.

    Ina Heumann/ Julia B. Köhne: Imagination einer Freundschaft – Disneys Our Friend the Atom. Bomben, Geister und Atome im Jahr 1957, in: zeitgeschichte 35/6 (2008), 372– 395.

    Herausgeberschaften Themenhefte (peer-reviewed)

    Ina Heumann/ Anne MacKinney & Rainer Buschmann (Hgg): The Issue of Duplicates, Special Issue BJHS (under review).

    Filippo Bertoni/ Ina Heumann / Tahani Nadim & Mareike Vennen (Hgg): Logistical Natures, Special Issue HSNS (under review).

    Ina Heumann/ Axel C. Hüntelmann (Hgg.): Bildtatsachen. Visuelle Praktiken der Wissenschaften, Themenheft Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 36/4 2013.

    Ina Heumann/ Julia B. Köhne (Hgg.): Verschiebungen. Analysen zum intermedialen, diskursiven und zeitlichen Transfer von Wissen, Themenheft zeitgeschichte 35/6 (2008).

    Monographie, kollektive Autorschaften und Herausgeberschaften

    Ina Heumann/ Holger Stoecker/ Marco Tamborini/ Mareike Vennen: Dinosaurierfragmente. Zur Geschichte der Tendaguru-Expedition und ihrer Objekte, 1906–2017 (Göttingen: Wallstein Verlag 2018).
    Erweiterte Ausgabe in Kiswahili: Mkuki na Nyota 2021.

    Nils Güttler/ Ina Heumann (Hg.): Sammlungsökonomien (Berlin: Kulturverlag Kadmos 2016).

    Birgit Kolboske/ Ina Heumann/ Susanne Heim/ Axel C. Hüntelmann (Hg.): Wissen – Macht – Geschlecht. Ein ABC der transnationalen Zeitgeschichte (Berlin: MPIWG Proceedings 2016).

    Anita Hermannstädter/ Ina Heumann/ Kerstin Pannhorst (Hg.): Wissensdinge. Geschichte aus dem Naturkundemuseum (Berlin: Nicolaische Verlagsbuchhandlung 2015; 2., erweiterte Auflage: Reimer Verlag Herbst 2020).

    Ina Heumann: Gegenstücke. Populäres Wissen im transatlantischen Vergleich (1948– 1984) (Köln, Wien, Weimar: Böhlau Verlag 2014).

    Andere Veröffentlichungen, Sammelbandbeiträge

    Katja Kaiser/ Ina Heumann: Zugänge. Naturkundliche Sammlungen aus kolonialen Kontexte, in: Arbeitskreis Provenienzforschung (Hg.): Handbuch Provenienzforschung (im Erscheinen).

    Ina Heumann: Sammlungen, in: Archim Saupe/ Martin Sabrow (Hg): Handbuch Historische Authentizität (im Erscheinen).

    Ina Heumann: Beobachtungen fünf typischer Situationen, in: Ulla Weber/ Birgit Kolboske (Hg.): 50 Jahre später – 50 Jahre weiter? Kämpfe und Errungenschaften der Frauenbewegung nach 1968 (Berlin: MPG 2019), 59–64.

    Ina Heumann/ Mareike Vennen: Fragmentieren. Dinosaurier und Geschichte, in: Ina Heumann/ Holger Stoecker/ Marco Tamborini/ Mareike Vennen: Dinosaurierfragmente. Zur Geschichte der Tendaguru-Expedition und ihrer Objekte, 1906–2017 (Göttingen: Wallstein Verlag 2018), 6–21.

    Ina Heumann: Big in Japan: Brachiosaurus brancai in Tokio, 1984, in: Dies./ Holger Stoecker/ Marco Tamborini: Dinosaurierfragmente. Zur Geschichte der TendaguruExpedition und ihrer Objekte, 1906–2017 (Göttingen: Wallstein Verlag 2018), 94–121.

    Ina Heumann/ Holger Stoecker/ Mareike Vennen: Dinosaurier und Provenienz. Konjunkturen des Kolonialen 1909–2018, in: Dies./ Marco Tamborini: Dinosaurierfragmente. Zur Geschichte der Tendaguru-Expedition und ihrer Objekte, 1906–2017 (Göttingen: Wallstein Verlag 2018), 254–273.

    Nils Güttler/ Ina Heumann: Sammeln. Ökonomien wissenschaftlicher Dinge, in: Dies. (Hg.): Sammlungsökonomien (Berlin: Kadmos Kulturverlag 2016), 7–22.

    Ina Heumann: Knochenbotschaft, in: Anita Hermannstädter/ Ina Heumann/ Kerstin Pannhorst (Hg.): Wissensdinge. Geschichte aus dem Naturkundemuseum (Berlin: Nicolaische Verlagsbuchhandlung 2015, 156–159.

    Ina Heumann: Zettelwirtschaft, in: Anita Hermannstädter/ Ina Heumann/ Kerstin Pannhorst (Hg.): Wissensdinge. Geschichte aus dem Naturkundemuseum (Berlin: Nicolaische Verlagsbuchhandlung 2015, 40–43. Ina Heumann: Zeiträume: Topologien naturwissenschaftlicher Sammlungen, in: Trajekte: Archive der Natur 27/14 (2013), 19–23.

    Rezensionen

    Rezension zu: Di Blasi, Johanna: Das Humboldt Lab. Museumsexperimente zwischen postkolonialer Revision und szenografischer Wende. Bielefeld 2019. ISBN 978-3-8376- 4920-8, in: H-Soz-Kult, 15.06.2020, .

    Rezension zu: Heesen, Anke te/ Vöhringer, Margarete (Hg): Wissenschaft im Museum, Ausstellung im Labor (Berlin: Kadmos 2014), in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 38/4 (2015).

  • Aktuell

    Schwerwiegende Schenkungen. Zur Aneignung der Objekte im Mineralogischen Museum in Berlin (1770–1840)

    Koloniale Provenienzen der Natur. Der Ausbau der Säugetiersammlung um 1900

    Leitfaden zum Umgang mit naturkundlichen Objekten aus kolonialen Kontexten

    Edition der Chroniken des Naturkundemuseums

    Cluster Open Heritage

    Museums and Society. Mapping the Social

    (Bald) Abgeschlossen

    Tiere als Objekte. Zoologische Gärten und Naturkundemuseum in Berlin, 1810 bis 2020

    Dinosaurier in Berlin

    Wissensdinge

  • Lebenslauf

    • 2004: Abschluss des Magisterstudiums der Neueren und Neuesten Geschichte, Philosophie und Europäischen Ethnologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, mit Auszeichnung
    • 2005–2008: Wissenschaftliche Assistentin in Ausbildung am Institut für Zeitgeschichte, Universität Wien
    • 2010: Promotion am Institut für Zeitgeschichte, Universität Wien bei Prof. Dr. Carola Sachse und Prof. Dr. Helmut Lethen: summa cum laude Titel: Gegenstücke. Populäres Wissen im transnationalen Vergleich, 1948- 1984 (erschienen 2014, Wien: Böhlau).
    • 2008–2012: Research Fellow an internationalen Forschungseinrichtungen (Akademie Schloss Solitude/Stuttgart, IFK/Wien, MPI für Wissenschaftsgeschichte/Berlin, Oregon State University/Corvallis)
    • seit 2012: Aufbau und Co-Leitung der Abteilung Humanities of Nature | Kultur- und Sozialwissenschaften der Natur, Museum für Naturkunde Berlin
  • Aufgabengebiete

    • Leitung der Abteilung „Sozial- und Kulturwissenschaften der Natur“ im Forschungsbereich „Museum und Gesellschaft“, gemeinsam mit Anita Hermannstädter und Tahani Nadim
    • Leitung des Forschungsclusters "Open Heritage - Naturkunde in globalen Kontexten. Sammlung erforschen, Zukunft gestalten", gemeinsam mit Christiane Quaisser und Tahani Nadim
    • Leitung des BMBF-Forschungsprojekts "Tiere als Objekte" (2018-2021)

    Forschungsschwerpunkte

    • Kolonialgeschichte der Naturkunde
    • Politische Geschichte des Museums für Naturkunde
    • Sammlungsökonomien
    • Geschichte der naturkundlichen Aneignung

    Publikationen (Auswahl)

    Ina Heumann/ Anne MacKinney & Rainer Buschmann (Hgg): The Issue of Duplicates, Special Issue BJHS (under review).

    Filippo Bertoni/ Ina Heumann / Tahani Nadim & Mareike Vennen (Hgg): Logistical Natures, Special Issue HSNS (under review).

    Ina Heumann/ Holger Stoecker/ Marco Tamborini/ Mareike Vennen: Dinosaurierfragmente. Zur Geschichte der Tendaguru-Expedition und ihrer Objekte, 1906–2017 (Göttingen: Wallstein Verlag 2018). Erweiterte Ausgabe in Kiswahili: Mkuki na Nyota 2021.

    Nils Güttler, Ina Heumann (Hg.), Sammlungsökonomien (Berlin: Kadmos Kulturverlag). Erscheint im Herbst 2016.

    Birgit Kolboske, Ina Heumann et al. (Hg.), Wissen - Macht - Geschlecht. Ein ABC der transnationalen Zeitgeschichte (Max Planck Research Library for the History and Development of Knowledge, Proceedings 9, Berlin: Edition Open Access 2016).

    Anita Hermannstädter, Ina Heumann und Kerstin Pannhorst (Hg.), Wissensdinge. Geschichten aus dem Naturkundemuseum (Berlin: Nicolaische Verlagsbuchhandlung 2015).

    Ina Heumann, Gegenstücke. Populäres Wissen im transatlantischen Vergleich (1948-1984) (Wien, Köln, Weimar: Böhlau Verlag 2014).